Warning: Declaration of mysiteDescriptionWalker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/37/d426583364/htdocs/861_ing_wordpress/wp-content/themes/awake/lib/classes/menu-walker.php on line 45

Warning: Declaration of mysiteResponsiveMenuWalker::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/37/d426583364/htdocs/861_ing_wordpress/wp-content/themes/awake/lib/classes/menu-walker.php on line 87

Warning: Declaration of mysiteResponsiveMenuWalker::end_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/37/d426583364/htdocs/861_ing_wordpress/wp-content/themes/awake/lib/classes/menu-walker.php on line 87

Warning: Declaration of mysiteResponsiveMenuWalker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/37/d426583364/htdocs/861_ing_wordpress/wp-content/themes/awake/lib/classes/menu-walker.php on line 87

Warning: Declaration of mysiteResponsiveMenuWalker::end_el(&$output, $item, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::end_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/37/d426583364/htdocs/861_ing_wordpress/wp-content/themes/awake/lib/classes/menu-walker.php on line 87

Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /homepages/37/d426583364/htdocs/861_ing_wordpress/wp-includes/plugin.php on line 600

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /homepages/37/d426583364/htdocs/861_ing_wordpress/wp-includes/plugin.php on line 600
Raumluftqualität

NEWS

Raumluftqualität

Raumluftqualität

Was versteht man unter einer guten Raumluftqualität? Dazu muß man sich zunächst verdeutlichen, was in der Raumluft bzw. in der Außenluft, die man beim Lüften zwangsweise ins Haus hineinlässt, enthalten ist. Über das Jahr treten verschiedene Situationen auf:

  • Trockene Luft – Heizperide im Winter
  • Feuchte Luft – im Sommer z. B. nach Regenfällen
  • Staubpartikel
  • Pollen
  • Schimmelsporen

Diesen verschiedenen Anforderungen begegnet man mit einem recht simplen Messgerät: ein kombinierter Temperatur- und Feuchtigkeitsmesser. Am besten wählt man ein Gerät, das automatisch den Taupunkt berechnet. Dieser Wert gibt an, ab welcher Temperatur die in der Raumluft enthaltene Feuchtigkeit bei Abkühlung kondensiert. Besonders im Keller oder in Räumen mit stark schwankenden Klimabedingungen ist dieser Wert relevant (z. B. Wäschetrocknungszimmer, Bad, Sauna, …). Wer sich nicht mit diesem Wert beschäftigen möchte kann sich auch folgendes merken:

  • Temperatur: 20° Celsius in Wohnräumen
  • Luftfeuchtigkeit: 50% bis 55%

Liegt die Luftfeuchtigkeit dauerhaft über 70% bei einer Temperatur von über 20° Celsius sollte man sich Gedanken über mögliche Feuchtigkeitsquellen machen und diese beseitigen (Wäschetrocknung, undichtes Dach, beschädigte Außenwand, …)

Handelt es sich nur um kurzfristige Zustände, so kann man mit Hilfe eines Luftentfeuchters zuverlässig die Luftfeuchtigkeit senken. Dauert diese Situation länger an, so sollte man sich Gedanken um Sanierungen oder um Auszug machen.

Herrschen über einen längeren Zeitraum von mehreren Tagen diese Bedingungen, so entsteht Schimmel. Schnell finden sich Schimmelsporen in der Luft wieder und die Gefahr für die Erkrankung an Allergien oder Asthma steigt. Oftmals bricht die Krankheit erst nach Jahren aus – wenn die Personen schon längst den ursächichen Zusammenhang zu der Feuchtigkeit oder dem damit verbundenen Ereignis vergessen haben.

Sind in der Luft Partikel wie Staub, Schimmelsporen oder Pollen enthalten so leiden immer mehr Menschen unter diesen winzigen Begleitern. Was kann man in diesem Fall tun? Allgemein anerkannt ist doch, dass man regelmäßig am Tag das komplette Raumvolumen austauschen soll / muß. Auf diesem Wege holt man sich jedoch die unangenehmen Begleiter jedes Mal in seine Wohnung oder das Haus. Im Winter können Luftwäscher abhilfe schaffen, da sie die Luft befeuchten und reinigen. Im Sommer und im Winter helfen Luftreiniger, die mit einer Mircofiltration die Menge an Partikeln in der Luft reduzieren. Z. B. hier erhalten Sie nähere Informationen zu Luftreinigern.

Eine Umfrage unter Immobilienbesitzern und -mietern zu Schimmel in Wohnräumen ergab im Dezember 2011, dass 17 Prozent der Befragten erklärten, in ihren Wohnräumen Schimmel zu haben. Diese Umfrage kann sich allerdings nur auf Personen beziehen, die bereits Kenntnis über den Schimmelbefall erlangt haben. Die Zahl derer, die den Befall noch gar nicht entdeckt haben dürfte noch über 17 Prozent liegen. (Quelle: Immonet)

In Deutschland sind nach einer anderen Umfrage 43 Prozent der Befragten der Ansicht, dass die Wohnbedingungen einen starken Einfluss auf ihre Gesundheit haben und immerhin 44 Prozent gaben an einen gewissen Einfluss zu erkennen.

Meinung zum Einfluss der Wohnbedingungen auf die eigene Gesundheit

Anhand dieser Umfrage wird deutlich, dass das Thema Gesundheit und Wohnen für immer mehr Menschen wichtig wird oder ist.